Campingtipps für Einsteiger…

Freiheit neu erleben

Die Vorzüge des Campings genießen

Beim Camping
die Natur völlig neu entdecken!

Camping für Einsteiger

Immer mehr Camper erfüllen sich den Traum vom eigenen Reisemobil oder Wohnwagen und erzählen dann von ihren wundervollen Erlebnissen, die sie zusammen mit anderen Campern oder auch ganz allein an fremden Orten erlebt haben. Sie sind begeistert von der Vorstellung, so frei zu verreisen und jeden Tag die Möglichkeit zu haben, woanders zu übernachten? Schon lange überlegen Sie, ob ein Urlaub im Camper das Richtige für Sie ist. Aber eine gewisse Unsicherheit schwingt mit: Passt Campingurlaub zu mir? Wo esse ich? Wo gehe ich auf Toilette? Was muss ich mitnehmen? Welche Orte eignen sich zum Campen?

Zunächst einmal empfiehlt es sich, vor dem Kauf eines Reisemobils oder Wohnwagens, das Camperleben zu entdecken. Dafür eignen sich am besten ein oder zwei Urlaube in einem gemieteten, gut ausgestatten Camper. Unsere Mitarbeiter der Vermietung beraten Sie dabei gerne, welches Fahrzeug am besten zu Ihnen passt ( zum Beratungstermin). Wichtig ist dabei zu wissen, ob Sie alleine, zu zweit oder mit ihrer ganzen Familie verreisen möchten. Außerdem beraten wir Sie gerne dazu, ob es eher ein komfortables, vollausgestattes Wohnmobil oder lieber ein kompakter und wendiger Kastenwagen sein soll. Dies variiert vor allem nach ihrem Reiseziel und den geplanten Aktivitäten.

Tipp #1: Wohin soll es gehen?

Bevor Sie in ihrem ersten Urlaub mit dem Camper blind drauflosfahren, suchen Sie sich zunächst einmal einen Campingplatz. Campingplätze gibt es in allen möglichen Formen: Sie können sich einen naturbelassenen Campingplatz mit elementarer Ausstattung aussuchen, oder auch einen 5 Sterne Campingplatz mit Animation und Poollandschaft. Ihre Interessen, und die ihrer Familienmitglieder, stehen hier ganz im Vordergrund. Treten Sie, vor allem in der Hauptsaison, vorab in Kontakt mit dem Campingplatz und reservieren Sie.
Wählen Sie einen Campingplatz, der gut erreichbar ist. Planen Sie zur Not eine oder zwei Übernachtungen auf einem kleineren Campingplatz ein. Es empfiehlt sich nicht auf Raststätten an der Autobahn zu schlafen. Zum einen sind diese oft überlaufen, zum anderen sehr unruhig.
Erkundigen Sie sich darüber hinaus über die im jeweiligen Land geltenden Verkehrsregeln. Das ist wichtig, damit nicht nach dem Urlaub zusätzliche Kosten auf Sie zukommen. Im europäischen Ausland sind die Strafen für Verkehrssünden oft wesentlich höher als in Deutschland.

Nehmen Sie sich Zeit für die Planung ihres Urlaubs sowie die Anreise, denn hier gilt: auch der Weg ist das Ziel, und man kann schon vor dem eigentlichen Ziel wunderschöne Orte entdecken.

Tipp #2: Die Technik kennenlernen

Wenn Sie ein Reisemobil oder Wohnwagen bei uns mieten, erhalten Sie eine ausführliche Einweisung an ihrem Camper. Auch beim Kauf findet das statt. Allerdings sollten Sie trotzdem vor der Abfahrt überprüfen, ob Sie alle wichtigen Funktionen verstanden haben oder ob eine Nachfrage bei uns Abhilfe schafft.
Die wichtigsten Punkte, über die Sie Bescheid wissen sollten:
– das Fahrverhalten des Campers
– Gasnutzung in der Küche und bei der Heizung
– Benutzung und Leerung der Campingtoilette
– Füllung und Entsorgung des Wassertanks
– Strom- und Wasseranschlüsse

Überprüfen Sie außerdem, wie Sie ihr Fahrzeug in der Waagerechten platzieren. Damit Sie in der Nacht nicht in der Schräge schlafen müssen.

Tipp #3: Die Kunst des Packens

Eines vorab: Versuchen Sie sich zu reduzieren und packen Sie nur das Nötigste ein. Sie werden sehen, auch das klappt und ist nur eine Gewöhnungssache. Und sollte es wirklich einmal knapp mit der sauberen Wäsche werden: Die meisten Campingplätze bieten mittlerweile einen Waschautomaten an oder helfen gerne bei der Frage nach dem nächsten Waschsalon.

Anstatt den Fokus auf die Kleidung zu legen, sollten Sie eher an Dinge denken, die Sie in einem normalen Hotelurlaub eher nicht benötigen: Spülutensilien, einen Grill, eine Schnur zum Wäsche aufhängen und Gesellschaftsspiele oder Bücher. Camperfreundliches Toilettenpapier, Taschenlampe sowie Geschirr und Besteck sollten zur Grundausstattung gehören.

Wichtig ist außerdem die Aufteilung ihres Gepäcks im Wohnwagen, damit dieser möglichst gleichmäßig belastet ist. Die schweren Gepäckstücke sollten auf Höhe der Achse verladen werden, leichteres Gepäck kann hingegen bedenkenlos vorne und hinten im Wohnwagen verstaut werden. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass ihr Wohnwagen und auch ihr Reisemobil nicht überladen sind und dass keine losen Gegenstände bei einer Bremsung frei durch den Camper fliegen können sondern fest verstaut sind.

Tipp #4: Essen auf dem Campingplatz

Um die Verpflegung auf dem Campingplatz muss man sich größtenteils selbst kümmern. Natürlich gibt es Restaurants, in denen man gut Essen kann. Allerdings gehört zum Camperleben das gesellige Kochen in einer kleinen oder größeren Runde mit dazu. Vorwiegend werden einfache Rezepte mit wenig Geschirraufwand gekocht. Vor der Abreise kann man bereits ein paar Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Reis, Butter, Aufstriche und Brot einpacken, sowie Gewürze.

Aber auch aufwendigere Rezepte sind mit entsprechendem Equipment möglich. Das gemeinsame Abspülen des Geschirrs kann dann ebenfalls in angenehmer Atmosphäre ohne Stress stattfinden.
Sondertipp: Schauen Sie sich die Supermärkte vor Ort an und probieren Sie sich durch die heimischen Zutaten und Gerichte. So lernen Sie auch auf der kulinarischen Ebene ihr Reiseziel besser kennen.

Tipp #5: Genießen Sie die Natur

Lernen Sie die Natur bei einem Campingurlaub ganz neu kennen: Sitzen Sie bei gutem Wetter schon morgens zum Frühstück an der frischen Luft. Gehen Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad Brötchen oder Baguette kaufen. Schnüren Sie die Wanderschuhe und entdecken Sie die Flora und Fauna ihres Urlaubsortes. Kehren Sie in kleine Cafés ein und lassen Sie sich von Gelassenheit und Urigkeit verzaubern. Lassen Sie ihr Handy in der Tasche und schalten Sie einmal ganz vom Alltag ab. Genießen Sie es an der frischen Luft zu kochen und zu dinieren. Den Abend können Sie sich mit Kerzen zur Dämmerung gemütlich machen und die Stille der Natur auf dem Campingplatz genießen.
Ein Urlaub im Camper verspricht den perfekten Einklang zwischen spannenden Erlebnissen und Entspannung in der Natur. Lassen Sie sich darauf ein!
Aber Achtung: Camping macht süchtig 😊

Sie haben Fragen?

Unser Team der Vermietung berät Sie gerne!

Newsletter-Anmeldung



(Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter und verwenden sie nur für den internen Zweck)